top of page

So., 20. Okt.

|

Seon

Jeannette Fischer und Marina Abramovic – « Wie geht Frieden?»

Wintergespräche

Jeannette Fischer und Marina Abramovic – « Wie geht Frieden?»
Jeannette Fischer und Marina Abramovic – « Wie geht Frieden?»

20. Okt. 2024, 10:30 – 12:30

Seon, Seetalstrasse 2, 5703 Seon, Schweiz

Infos

Die Psychoanalytikerin und Autorin Jeannette Fischer lädt an fünf Sonntagen Gäste ein, um mit ihnen über das Thema «Wie geht Frieden?» nachzudenken. Es ist ihr ein Anliegen, sich dieser Frage aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln zu nähern, gerade weil sie - auch als Psychoanalytikerin - davon ausgeht, dass das einzig Verbindende zwischen Menschen die Anerkennung der Differenz ist. Und, diese Differenz auszuhalten ist.

An diesem Sonntag zu Gast: Marina Abramovic, Performancekünstlerin - Wie die Todesnähe das Verhältnis zur Welt verändert

Das Gespräch wird simultan übersetzt werden.

Über Marina Abramovic:

Seit dem Beginn ihrer Karriere in Belgrad in den frühen 1970er Jahren hat Marina Abramovic Pionierarbeit in der Performancekunst geleistet und einige der wichtigsten frühen Werke dieser Kunstform geschaffen. Indem sie ihre körperlichen und geistigen Grenzen auslotete, hat sie Schmerzen, Erschöpfung und Gefahren auf ihrer Suche nach emotionaler und spiritueller Transformation ausgehalten.

Abramovic wurde 1997 an der Biennale in Venedig mit dem Goldenen Löwen als beste Künstlerin ausgezeichnet. Im Jahr 2010 hatte Abramovic ihre erste große Retrospektive in den USA und trat gleichzeitig über 700 Stunden lang in "The Artist is Present" im Museum of Modern Art (MoMA) in New York auf. Abramovic gründete das Marina Abramovic Institute (MAI), eine Plattform für immaterielle und lang andauernde Arbeiten, um neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Denkern aus allen Bereichen zu schaffen.

Abramovic veröffentlichte am 25. Oktober 2016 ihre Memoiren Walk Through Walls bei Crown Archetype. Ihre jüngste Publikation, A Visual Biography, wurde 2023 von Laurence King veröffentlicht. Ihre Retrospektive The Cleaner wurde im Februar 2017 im Moderna Museet in Stockholm eröffnet und tourte durch sieben weitere europäische Ausstellungsorte, bis sie 2019 im Museum für zeitgenössische Kunst in Belgrad, Serbien, zu sehen war. Im September 2020 präsentierte die Bayerische Staatsoper die Weltpremiere von Abramovics Opernprojekt 7 Deaths of Maria Callas, das weiterhin in verschiedenen Städten Europas zu sehen ist. Im September 2023 eröffnete sie ihre Einzelausstellung in der Royal Academy in London und war damit die erste Künstlerin in der 250-jährigen Geschichte der Institution, die den gesamten Galerieraum mit ihren Werken belegte.

Programm:

Wir öffnen unsere Türen um 10.00 Uhr. Ab dann ladet unsere Hausbar zum Verweilen ein. Das Gesprächsprogramm beginnt um 10.30 Uhr.

Hier findest du weiteres Infos zu Jeannette Fischer und ihrer Reihe «Wintergespräche»

Tickets

  • Reguläres Veranstaltungsticket

    Sitzplatz

    CHF 35.00

Gesamtsumme

CHF 0.00

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page